Startseite

Schützenfest 2018

Auch in diesem Jahr wurden wieder einige Könige an unserem Vogelschießstand am Böckenberg ausgeschossen.

Wie gewohnt starteten die Jungschützen und legten auf den Vogel „Es ist ein Ayran geworden“ an. Apfel und Krone gingen an Henrick Hilmer, das Zepter an Pascal Hagedorn. Die Reste des heute morgen noch stolzen Adlers erlegte mit dem 129. Schuss Yannick Kleine. Zu seiner Königin erkor er sich Lucy Einhoff.

Danach waren die Schützen dran, um einen Nachfolger für Christoph Hoffmeier zu finden. Die Insignien waren recht schnell abgeschossen. Der Apfel ging an Sebastian Fröhlich, die Krone an Michael Rünker, das Zepter an Thomas Kindel. Im Anschluss wurde es ein wenig zäh, einige kürzere Schießpausen folgten, ehe Winfried Hörster sich mit einem Solo die Königswürde sicherte. Mit dem 225. Schuss war auch dieser Holzvogel Geschichte. An seiner Seite wird seine Frau Marion die Schützen regieren.

Zum Schluss wurde der Hampelmann ausgeschossen, dieses Jahr in Form eines Einhorns. Die Anwärter standen Schlange und so dauerte es nicht lange, bis auch hier ein König gefunden war. Robin Wichmann aus den Reihen der Jungschützen war hier erfolgreich.

Plakat 2018